Stellenmeldepflicht

Coronavirus: Stellenmeldepflicht vorübergehend ausgesetzt

Illustration Coronavirus

Der Bundesrat hat im Zusammenhang mit dem Coronavirus die Stellenmeldepflicht per sofort bis 25. September 2020 ausgesetzt.
Die öffentliche Arbeitsvermittlung nimmt freiwillige Stellenmeldungen weiterhinn gerne entgegen. Die Mitarbeitenden des Stellenmeldezentrums unterstützen andere Abteilungen des Amts, welche in der aktuellen Situation besonders stark gefordert sind.

 

Seit dem 1. Januar 2020 gilt die Meldepflicht für Berufsarten mit schweizweiter Arbeitslosigkeit von mindestens 5 Prozent. Welche Berufe im Zeitraum vom 1. Januar 2020 – 31. Dezember 2020 unter die Meldepflicht fallen, erfahren Sie über den Check-Up des Seco. 

Der Kanton Zürich setzt die Stellenmeldepflicht dienstleistungsorientiert um. Wir unterstützen Unternehmen und Stellensuchende schnell und gezielt bei ihren Suchprozessen. Das kantonale Stellenmeldezentrum bearbeitet die meldepflichtigen Stellen mit professionellen Prozessen und hält den Aufwand für Arbeitgeber möglichst gering.

 

Vorgehen bei Stellenmeldungen

  • Melden Sie offene Stellen über das Portal www.arbeit.swiss; die Stelle gelangt somit direkt zu unserem Stellenmeldezentrum. Sie können sich auch telefonisch oder persönlich an die Kundenberaterinnen und Kundenberater im für Ihren Betrieb zuständigen RAV wenden.
  • Kandidatenvorschläge erhalten Sie vom Stellenmeldezentrum, das auch Ihre Rückmeldungen entgegennimmt.

Stellenmeldezentrum Kanton Zürich
Das Stellenmeldezentrum ist erreichbar unter:
Telefon 043 258 63 00, E-Mail hotline.smz@vd.zh.ch.