Creative Zürich Wednesday September 2017

Zurück zu Veranstaltungen

Datum 13.09.2017
Zeit 15:30 - 18:30
Ort Kaufleuten Zürich, Pelikanstrasse 18, 8001 Zürich

Weitere Informationen

Bild Creative Zürich Wednesday September 2017

Der Creative Zürich Wednesday ist am 13. September 2017 beim Digital Festival Zürich zu Gast. Im Zentrum stehen die Fragen:

Wie verändert die Digitalisierung die Kreativindustrie und wie lässt sich der kreativ-digitale Brückenschlag erfolgreich umsetzen?

Vier Präsentationen aus den Sparten Film, Kunst, Musik und Design bilden die Basis für die anschliessende Paneldiskussion. Im Anschluss daran können die vorgestellten Projekte in der Ausstellung besichtigt werden. Den Abschluss bildet der Networking-Apéro. Die Referenten, ihre Projekte bzw. Themen und Fragen sind:
--------------
TV im digitalen Zeitalter: Chancen und Herausforderungen
Sarah Elena Schwerzmann, Journalistin

Wie können und sollen heute – angesichts des Umbruchs und des Einflusses von Streaming-Diensten – audiovisuelle Inhalte entwickelt, produziert und vertrieben werden?
-------------- 
Face-o-mat - Teaching a Machine Art
David Simon und Tobias Gutmann, beide Künstler

Kann einem "Maschinenlehrling“ Wissen und Erfahrung mittels Machine Learning weitergegeben werden? Was ist Kreativität, wie wichtig ist dabei das Intuitive und können Maschinen Künstler sein?
Link zum Kunstprojekt Face-o-mat www.face-o-mat.com
--------------
Chaosflöte: Die digitale Erweiterung klassischer Musikinstrumente
Melody Chua, Querflötistin & Komponistin, Studentin im Master Music Performance an der ZHdK und Mitgründerin Null-state und Philipp Kotsopoulos, Leiter Z-Kubator an der ZHdK

Welche neuen Ausdrucksformen lassen sich mit der Chaosflöte, über die sowohl elektronische als auch visuelle Eindrücke erzeugt werden, bzw. durch den Mix verschiedener Medien und Technologien erzielen?
Mehr Informationen zu Melody Chua www.melodychua.com
--------------
Light Ragaz: Taminaschlucht als Leinwand 
Philippe Trawnika und Roman Beranek, beide Projektil Medialabel AG

Die Taminaschlucht ist bis Ende September die weltweit grösste natürliche Leinwand für bewegte Bilder. Das multimediale Erlebnis projiziert auf einer Länge von rund einem Kilometer mittels neuester Technologie 3D-Effekte millimetergenau auf die Strukturen und Formen des rauen, bis zu 80 Meter hohen Felsens der Taminaschlucht. Entwickelt und umgesetzt wurde das Projekt von der Zürcher Agentur Projektil Medialabel AG.
Mehr Informationen zu Projektil www.projektil.ch
--------------
Durch den Anlass führt Daniel Frei, selbständiger Kommunikationsberater

Der Creative Zürich Wednesday ist eine Veranstaltung der Wirtschaftsförderung der Stadt Zürich und des Kantons Zürich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Zurück zu Veranstaltungen