ICT-Cluster unter der Lupe

29.05.2018 - Mitteilung

Zurück zu eZürich

Mit Blick auf die dritte Ausgabe der Informatiktage, die heute Abend feierlich eröffnet und am 1. und 2. Juni an rund 50 Standorten in den Städten Zürich und Winterthur sowie im Glatttal stattfinden werden, hat das Statistische Amt Kanton Zürich die Daten der Statistik der Unternehmensstruktur STATENT 2015 analysiert und eine Mitteilung mit den wichtigsten Daten und Erkenntnissen publiziert. 

Kurz zusammengefasst lauten diese folgendermassen:

  • fast ein Drittel der ICT-Beschäftigten arbeitet im Kanton Zürich
  • der bedeutendste Teilmarkt mit mehr als 60% der Beschäftigten ist der Markt für IT-Dienstleistungen
  • der ICT-Cluster gewinnt an Bedeutung
  • der ICT-Cluster ist nach wie vor eine Männer-Domäne 

Ergänzend dazu hat das Institut für Wirtschaftsstudien Basel IWSB Grafiken zur Branchenverteilung der ICT-Arbeitnehmer, zur Verteilung der Beschäftigten nach Grossregionen, zur Entwicklung der Beschäftigung seit 2000 und zum Bildungsniveau aufbereitet. Diese Analysen basieren auf der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung SAKE. 

Zurück zu eZürich