B3i - Blockchain-Forschungskooperation der Versicherungsbranche kommt nach Zürich

05.04.2018 - Mitteilung

Zurück zu Blick in die Zukunft

B3i - Blockchain-Forschungskooperation der Versicherungsbranche kommt nach Zürich

Die globale Forschungskooperation von Versicherungskonzernen gründet mit der B3i Services AG ein Startup in Zürich. Dieses soll helfen, die Blockchain-Technologie in der Versicherungsbranche voranzutreiben. 

Das Konsortium Blockchain Insurance Industry Initiative (B3i) besteht aus 15 führenden Versicherungskonzernen wie Swiss Re, Zurich, Munich Re, Allianz, Generali oder Aegon. B3i hat im vergangenen Jahr bereits den ersten Prototyp einer Blockchain-Lösung für den Rückversicherungsmarkt vorgestellt. Die Plattform ist ein intelligentes Vertragsverwaltungssystem, basierend auf den sogenannten Smart Contracts. Die Plattform wurde bereits von mehreren Versicherungsunternehmen getestet und soll Ende 2018 lanciert werden.

Die Gründung dieses wichtigen Blockchain-Startups stärkt die Bedeutung Zürichs als Standort für Finanzdienstleistungen und für digitale Innovation. Die Ansiedlung wurde von der Standortförderung des Amts für Wirtschaft und Arbeit eng begleitet. Die Mitarbeiter von B3i haben in dem neu gegründeten Blockchain-Zentrum mit dem Namen "Trust Square" ihre idealen Arbeitsplätze gefunden.

Der Trust Square bietet rund 200 Arbeitsplätze für Start-ups, Vertreter der führenden Schweizer Hochschulen und Unternehmen, welche sich mit verschiedenen Anwendungsgebieten der Blockchain beschäftigen. Die Nachfrage nach den Arbeitsplätzen war so gross, dass alle bereits belegt sind. Die 3 Etagen werden von 40 Blockchain-Startups, dem erwähnten Versicherungskonsortium und Vertretern von Hochschulen genutzt.

Zurück zu Blick in die Zukunft